Verdreh- / Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen

In einigen Foren heiß diskutiert lege ich den Synchronisationswinkel unter der Rubrik "Feintuning" oder "Feinabstimmung" ab. Über Sinn oder Unsinn möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen.

 

Zur Veranschaulichung möchte ich an dieser Stelle noch ein Bild einfügen.

Dies habe ich bei einem VW Golf mit Originalzahnriemen gemacht.

VW Golf Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen

 

Meine folgende Beschreibung bezieht sich auf Dieselmotoren auch dem Haus VAG, am Beispiel meines VW Passat B5 1,9 TDI PD (MKB: AVF)(Motor längs eingebaut - bei quereingebauten Motoren Drehrichtung umdenken).

Um den Verdreh- bzw. Synchronisationswinkel kontrollieren bzw. einstellen zu können, benötigt man eine geeignete Diagnosesoftware, z.B.: VCDS.

  • Motor auf Betriebstemperatur bringen.
  • Motor im Standgas laufen lassen.
  • VCDS anschließen -> Steuergeräteauswahl -> Motorelektronik -> Messwertblöcke -08 -> Block 004 anwählen -> Synchr. Winkel ablesen. Wenn man mit der Maus über das Zahlenfeld fährt, sollte ein Tooltip (Sprechblase) aufgehen, indem die Sollwerte angezeigt werden. In meinem Fall -3° bis 3°. Je nach Motor könnten es auch -6° bis 6° sein. Mein Synchronisationwinkel beträgt 3.3°. Da dieser im Idealfall 0° betragen sollte und meiner außerhalb der Toleranz liegt, stelle ich diesen nach.
  • Motor abstellen.
  • Motorabdeckung entfernen.
  • oberen Teil der Zahnriemenabdeckung abmontieren.
  • wer will, macht sich zur Orientierung einen Edding - Strich über die Zentralschraube und Nockenwellenrad.
  • nun die 3 kleinen Schrauben am Nockenwellenrad lösen (SW 13mm).
  • mit einem Schlüssel SW 18mm die Nockenwelle verdrehen -->> Achtung nur sehr wenig verdrehen <<-- (ist der Synchr. - Winkel positiv dreht man im Uhrzeigersinn (Richtung Fahrerseite) und wenn der Synchr. - Winkel negativ ist dreht man im Gegenuhrzeigersinn (Richtung Beifahrerseite)).
  • nun die 3 Schrauben wieder anziehen - Drehmoment beachten!
  • Motor starten und Synchronisationswinkel erneut auslesen. Sollte die Einstellung nicht passen - Einstellung wiederholen.
  • Abdeckungen wieder montieren.


Die Einstellung nochmal mit Bildern:

Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen
Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen
Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen
Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen
Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen
Verdreh-  Synchronisationswinkel kontrollieren und einstellen

 

 

 Alle Angaben auf clublos.de ohne Gewähr | 2016 | by Marcus Schmid